Die Abwehrkräfte spielen in der heutigen Zeit eine bedeutende Rolle. Egal, ob wegen Covid-19, der Grippeerkrankung oder Schnupfen – wer ein starkes Immunsystem hat, kann sich sicher sein, dass die Wahrscheinlichkeit einer Infektion deutlich abnimmt. Das liegt in erster Linie daran, dass das körpereigene System deutlich stärker ist und diese Viren sowie Bakterien nicht in das System lässt. Falls dennoch eine Ansteckung passiert, sind die Symptome meist deutlich schwächer. Demnach ist es für die eigene Gesundheit gut, dass das Immunsystem gestärkt wird. Mithilfe von bestimmten Lebensmitteln ist dies leicht möglich. Dieser Artikel zeigt die bedeutendsten Nahrungsmittel auf.

Gesundheit, Ernährung und Abwehrkräfte

Die Ernährung spielt für die Aufrechterhaltung bzw. Stärkung der Abwehrkräfte eine essenzielle Rolle. Deshalb darf sich jeder Mensch damit auseinandersetzen. In erster Linie ist es gut, dass Gesundheitsbewusste darauf achten, ungesunde Lebensmittel wie Zucker, weißes Mehl, Fett usw. aus dem Speiseplan zu streichen. Am besten gelingt dies, wenn folgende Nahrungsmittel nicht gegessen werden:

  • Süßigkeiten
  • Torten/Kuchen
  • Burger
  • Pizza
  • Döner

Eine Alternative ist, dass diese Gerichte selbst auf eine gesündere Art und Weise hergestellt werden. Dies ist auch leicht möglich, wenn das Fett sowie der Zucker durch gesündere Lebensmittel ersetzt werden.

Auf der anderen Seite dürfen die besten Lebensmittel gegessen werden, die den eigenen Körper stärken und ihn mit allen notwendigen Stoffen versorgen. Grundsätzlich darf der Fokus immer auf folgenden Lebensmitteln gerichtet sein:

  • Obst
  • Wildkräuter
  • Gemüse
  • Hülsenfrüchte
  • Vollkornprodukte
  • Nüsse und Samen

Je unverarbeiteter das Lebensmittel ist, desto besser ist es für den Körper. Wer sich an diese Regel hält, wird viel richtig machen.

Welche Lebensmittel stärken das Immunsystem ganz besonders?

Natürlich ist jede Obst- und Gemüsesorte gut, um das eigene Immunsystem zu stärken und auf ein neues Level zu bringen. Dennoch gibt es ein paar Lebensmittel, die besonders gut sind.

Linsen

Hülsenfrüchte sind allgemein sehr gut, um den Körper mit allen notwendigen Stoffen zu versorgen. Linsen sind nicht nur reich an Proteinen, sondern auch an Zink, das für ein gutes Immunsystem essenziell ist. Das Spurenelement steckt in einigen Lebensmitteln, kann jedoch auch supplementiert werden. Zink hilft dabei, dass sich Zellen gut teilen können. Am Ende bedeutet dies, dass kranke Zellen auch rasch getauscht werden.

Meerrettich

Die meisten Menschen kennen die Creme, die aus dieser scharfen Knolle hergestellt wird. Theoretisch kann die ganze Knolle auch auf dem Markt gekauft werden. So hat man die Möglichkeit, den Meerrettich pur zu essen – ohne weitere Zusatzstoffe. Meerrettich ist dank der Senföle sehr gut bei Erkrankungen des Rachenraumes geeignet. Er kann Schmerzen im Rachenraum lindern und zur Beruhigung der Bronchien führen. Dieser Artikel zeigt noch weitere Lebensmittel: https://www.mdr.de/nachrichten/ratgeber/gesundheit/ernaehrung-immunsystem-staerken-test-rezepte-tipps-gewuerze-100.html.

Haferflocken

Dieses Getreide ist für viele Menschen ein absolutes Muss im Speiseplan. Egal, ob als Porridge, im Müsli oder in Energiekugeln – Haferflocken können immer gegessen werden. Besonders gesund sind die Flocken, wenn sie frisch gemahlen werden. Haferflocken stecken voller Zink, Proteine und Selen, das besonders für die Schilddrüsenfunktion wichtig ist. Außerdem verhilft es dabei, die Zellen vor freien Radikalen zu schützen.

Zwiebel und Knoblauch

Beide Knollen sind essenziell für leckere Rezepte. Doch sie haben nicht nur geschmacklich einen großen Effekt. Die ätherischen Öle, die in Knoblauch und Zwiebel enthalten sind, verbessern die Abwehrkräfte und sorgen dank Allicin (das darin steckt) für die Produktion von Enzymen, die das System vor freien Radikalen schützt.

Blaubeeren

Das gesunde Obst ist besonders für Menschen gut, die ihrer Gesundheit etwas Gutes tun möchten. Dank der darin enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe wird das Immunsystem gestärkt und das System vor freien Radikalen geschützt. Vitamin C steckt in Blaubeeren drinnen. Daneben sind die kleinen Früchte reich an Kalium sowie Eisen. Eisen ist notwendig, dass Vitamin C besser vom Körper verwertet werden kann.

Sauerkraut

Wer seinen Körper besonders stärken möchte, kann Sauerkraut essen. Das selbst gemachte, das nicht erhitzt wurde, hat einen hohen Anteil an Vitamin C in sich. Dadurch werden die Abwehrkräfte gestärkt und der Körper vitalisiert.

Daneben kann das Immunsystem mithilfe von Bewegung an der frischen Luft, tollem und vitamin-C-haltigen Hagebuttenpulver oder CBD gestärkt werden. Cannabis als Medizin wird in immer mehr Ländern anerkannt. Weitere Informationen hier: http://www.goldene-zeiten-musik.de/mit-hanf-depressive-verstimmungen-bekaempfen/.